Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Auspuffpatschen

ESD

Deine VT patscht beim Gas­weg­nehmen in den Auspuff? Tja, das ist bei der PC11 ein weiter ver­brei­tetes Phä­no­men.

So gut wie nie wird das Sauer­stoff-Kraftstoff­gemisch, für das der Vergaser sorgt, im Brenn­raum des Zylinders voll­ständig verbrannt, sondern es landet so gut wie immer ein Teil davon unverbrannt in der Abgas­anlage und bei diversen Maschi­nen (in der Neuzeit sind vor allem Benellis bekannt dafür) schließlich in relevanter Konzen­tration auf dem Rücken des Fahrers und sorgt dafür, dass Mutti durchsetzt, dass die Jacke in der Garage zu ver­bleiben hat.

Endschalldämpfer von hintenEndschalldämpfer von hinten

Dieses verbliebene Sauer­stoff-Kraftstoff­gemisch kann sich unter bestimmten Um­ständen in der Abgas­anlage entzünden, und dabei entsteht das Patsch­ge­räusch. Diese Umstände werden vor allem durch die drei Parameter ›Zusam­men­setzung des unverbrannten Gemischs‹, ›Sauerstoff­zufuhr‹ und ›Temperatur der Abgas­anlage‹ bestimmt.

Ein Extremzustand wäre: gar kein Kraftstoff im Abgas, Abgas­anlage absolut dicht, Tem­pera­tur der Abgas­anlage extrem niedrig. Ergebnis: Patschen un­möglich

Der PC11‑Normalzustand: ›normal‹ viel unverbranntes Sauerstoff-Kraftstoff­ge­misch im Abgas, leidlich dichte Abgas­anlage, ›normale‹ Temperatur der Ab­gas­­anlage. Ergebnis: kein Patschen

Der Zustand einer intakten PC11 nach 20 km verschärften Fahrens im Hoch­som­mer, etwa schneller Bergauf­fahrt: ›normal‹ viel unverbranntes Sauerstoff-Kraft­stoff­gemisch im Abgas, leidlich dichte Abgasanlage, sehr hohe Temperatur der Abgasanlage. Ergebnis: die PC11 patscht manchmal im Schiebebetrieb. Und das scheint bei der Konstruktion der PC11 nur schwer zu vermeiden sein, betrachtet man die Klagen darüber bereits aus den Achtzigern von Fahrern von mehr oder minder neuen Maschinen.

Und jetzt kann man an den Parametern Sauer­stoff-Kraftstoff­gemisch und Dich­tig­­keit des Auspuffs drehen und Zustände herbeiführen, um bei einer vorge­ge­benen Abgas­anlagen­temperatur ein Patschen zu provozieren.

  • Annahme 1: Abgasgemisch zu fett, um durch den zugeführten Sauerstoff recht­zeitig zündfähig zu werden, ehe es hinten aus dem End­schall­dämpfer in die Um­welt entlassen wird. ›Lösung‹ a: Gemisch passend abmagern, ›Lösung‹ b: Sauerstoffzufuhr erhöhen = Undichtigkeit in der Abgas­anlage erhöhen.
  • Annahme 2: Abgas­gemisch zu mager, um überhaupt zünden zu können. ›Lösung‹: Gemisch anfetten.
  • Annahme 3: Abgas­gemisch korrekt (= nur das unvermeidliche Sauer­stoff-Kraft­stoff­gemisch enthalten, Gemisch fett genug, um unter günstigen Um­ständen zünden zu können). ›Lösung‹: Sauer­stoff­zufuhr erhöhen = Undichtig­keit in der Abgas­anlage erhöhen

Aber Halt! Du willst ja gar kein Patschen provozieren, sondern es bei dir elimi­nieren. Sorge also im ersten Schritt für ausreichend Dichtigkeit der Abgas­anlage, also vor allem der Dichtigkeit der Verbindung Krümmer – Zylinderkopf und für eine korrekte Gemisch­aufbereitung durch den Vergaser

Das einfachste, was du machen kannst, ist die Installation neuer Krümmer­dich­tungen wg. Dichtigkeit der Abgas­anlage und eines neuen Luft­filters, um auszu­schließen, dass das Gemisch wg. eines zugesetzten Luft­filters zu fett ist.

Bleibt das Patschen, prüfe, ob der Motor Nebenluft zieht, also zwischen Ver­gaser und Zylinder­kopf eine Undichtig­keit besteht. Das kannst du beispielsweise, indem du bei im Leerlauf laufendem Motor ein leicht entzündliches Gas (Start­pilot, Brem­sen­reiniger) in die Gegend der Übergänge von Vergaser zum Zylin­der­kopf sprühst. Wenn sich dabei die Drehzahl erhöht, gibt es dort Undichtig­keiten. Be­seitige diese.

Bleibt das Patschen, kontrolliere die Vergaser­düsen. Sind die richtigen Größen ein­ge­baut? Miss nach, ob die Düsen verschlissen sind, also ob die Bohrungen zu groß geworden sind.

Das Patschen ist geblieben? Kontrolliere die restlichen Vergaser­bauteile wie Schwimmer­ventil und Membran und sorge für allgemeine Sauber­keit im Ver­­gaser. Wenn alles sein Ordnung hat, wüsste ich auch nicht weiter.

(Eng verwandt mit dem Auspuff­patschen ist die Fehlzündung: Wg. eines oder mehrerer ausgebliebener Funken der Zünd­kerze landet das gesamte Kraftstoff-Luftgemisch eines oder mehrerer Arbeits­takte unverbrannt im Auspuff und ent­zündet sich dort am heißen Metall. Und macht dabei so richtig Krach anstatt harmlos zu patschen wie das Rest­gemisch im Abgas.)


Leistungssteigerung?

Motor von links

Deine (37‑kW-) PC11 ist dir zu lahm? Du willst wissen, wie sie besser gehen könnte? Du willst sie tunen und suchst den Königs­weg?

Weiterlesen …

Kühlmittel-Temperatur­anzeige

Temperaturanzeige

Du bist frisch mit deiner PC11 liiert und möch­test wis­sen, ob du dei­ner Tem­pe­ra­tur­an­zeige trau­en kannst?

Weiterlesen …

Luftunterstützung der Telegabel

Tankaufkleber, Ausschnitt

Frage: Wie viel Luft soll ich in die Telegabel füllen?

Weiterlesen …