Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Seitenständer

Seitenständer

Was den Seitenständer angeht, gibt es zwei Hauptgesichtspunkte:

  • Der eine ist, dass der Seiten­ständer bei al­len VT 500 – wie bei vie­len oder al­len Mo­del­len von Hon­da und auch an­de­rer Her­stel­ler dieser Zeit – im Aus­lie­fe­rungs­zu­stand nicht selbst­ein­klap­pend oder sonstwie gesichert gegens Los­fahren mit ausgeklapptem Ständer aus­geführt war.
  • Der andere ist, dass diese Dinger beim Sitzen auf der Maschine nur von langen Lulatschen bequem bedient werden können.

Seitenständer – modifiziert

Und mit dem zweiten Gesichtspunkt fangen wir gleich an. Der Seitenständer lässt sich so ändern, dass auch beispielsweise zierliche Damen von eins­acht­und­fünf­zig im Sitzen den Ständer bequem ausklappen können, um die Maschine drauf­stellen zu können. Die haben es bei der Handhabung von 200 kg plus Ge­päck eh etwas schwerer als die 95‑kg-Rocker.

Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Gerds Lösung

Anette ist eine solch zierliche Dame, hat aber in Gerd einen findigen Mann mit Zugriff auf ein Schweißgerät, in dessen Grabbelkiste sich der U‑Bügel einer An­tennenmasthalterung fand, so­gar einer aus Edelstahl. Diesen Bügel hat er so an den Seitenständer ge­schweißt, dass er eingeklappt an Rahmen und Motor vorbei passt und den Ständer so weit nach oben verlängert, dass Anette den Ständer auch im Sitzen auf der Maschine mühe­los nach vorn halten kann, um die kostbare PC11 risiko­frei drauf zu stellen.

Und so sieht es aus:

Seitenständer mit U eingeklapptSeitenständer mit U eingeklappt   Seitenständer mit U ausgeklapptSeitenständer mit U ausgeklappt

Helmuts Lösung

Helmut hat zum gleichen Zweck ein Stück Flacheisen (mit etwa 200 × 50 mm) L‑förmig gebogen und an den Seitenständer geschweißt. So schaut das Ergebnis aus:

Seitenständer mit L-Eisen eingeklapptSeitenständer mit L-Eisen eingeklappt   Seitenständer mit L-Eisen in AktionSeitenständer mit L-Eisen in Aktion

Seitenständer mit L-Eisen nochmal in AktionSeitenständer mit L-Eisen nochmal in Aktion   Seitenständer mit L-Eisen betätigtSeitenständer mit L-Eisen betätigt

Damit lässt sich der Ständer, auch ohne Gardemaß zu haben, verrenkungslos vorn halten, während man die Maschine draufstellt.

Eingeklappt oder auch nicht

Der Seitenständer der Erstausrüstung war unten mit einem Gummistück versehen, das den Ständer einklappen lassen sollte, falls ein versehentlich nicht ein­ge­klapp­ter Seiten­ständer bei Kurvenfahrt den Boden berührte. Im Lande des Laissez faire gibt es sowas bis zum heutigen Tage, wie zum Beispiel an Lionels F‑Modell:

PC11: Seitenständer mit Gummiklotz (das Dingens hinterm Schalthebel)PC11: Seitenständer mit Gummiklotz (das Dingens hinterm Schalthebel)

Nur – das klappte nicht zuverlässig. Auf lang andauernden öffentlichen Druck – mehr darüber findet sich in einem alten Artikel in der MOTORRAD – nach Unfällen, die damit in Verbindung ge­bracht wurden, hatte Honda jedenfalls in Deutschland eine Rückruf­aktion durchgeführt, bei welcher der ursprüngliche durch einen bei Entlastung selbstein­klappenden Seitenständer ersetzt wurde.

Seitenständer, selbsteinklappend, nicht mehr soo gut im LackSeitenständer

Es findet sich im Web oft die Behauptung, dass für nicht umgerüstete Maschinen die Betriebserlaubnis erloschen ist. Eine belastbare Quelle dazu hab ich bislang – Mai 2009 – nicht auftreiben können. Man kann sich aber gewiss sein, dass man bei der HU – so der Prüfer darauf achtet – mit nicht selbsteinklappendem Seiten­ständer durchfällt, egal, ob eine Betriebserlaubnis besteht oder nicht. Dabei sei dahin gestellt, ob der Prüfer damit im Recht ist oder nicht.

Abgesehen von der Selbsteinklappfunktion ist natürlich auch noch ein Umbau auf einen Seitenständer-Killschalter denkbar, sodass die Zündung bei ausgeklapp­tem Ständer unterbrochen ist. Man muss sich aber im Klaren darüber sein, dass man sich damit eine Sollbruchstelle an Bord holt – irgendwann wird dieser Kill­schalter oder seine Kabelage so korrodiert sein, dass er auch bei eingeklapptem Ständer killt …


Ölaustritt Endantrieb-Entlüftung

Endantrieb

Un­ter der Chrom­kap­pe der En­d­an­triebs-Ent­lüf­tung tritt Öl aus? – Du bist nicht der ers­te mit die­sem Pro­blem (das auch bei an­de­ren kar­d­an­ge­trie­be­nen Mo­tor­rad­mo­del­len auf­tre­ten kann).

Weiterlesen …

Wie genau sind die Instrumente?

Akku

Forumskollege ›Knut‹ hat den Tacho seiner VT mit einem elek­tro­ni­schen Fahr­rad­tacho über­prüft – die ar­bei­ten be­kannt­lich bei prä­zi­ser Ein­stel­lung äu­ßerst genau – und eine Ab­wei­chung von 7 % er­mittelt, was auch im Gro­ben mit den Er­kennt­nis­sen der zeit­ge­nös­sischen Tests in der Presse harmoniert.

Weiterlesen …

27 oder 50 PS? Und was ist mit 34 PS?

Leistungskurven

Bekanntlich hat Honda die PC11 mit zwei Motorvarianten – mit 20 kW und mit 37 kW – vertrieben. Deine VT 500 E hat nur 20 kW (27 PS)? Je nach Tem­pe­ra­­ment muss dich das nicht allzusehr grämen.

Weiterlesen …