Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

5 Jahre vt-500-e.​de

Site

Ha! Schon wieder ein Jubiläumsjahr!

Es ist mal wieder der 16. März, dieses Mal der des Jahres 2014, und seit dem Launch dieser Site im Jahre 2009 sind <täätäää> fünf Jahre rumgegangen.

Außerdem: der Erstzulassungstag meines ›Schimmelchens‹ jährt sich zum dreißigsten Mal – es hätte ein Recht auf ein H‑Kennzeichen.

Und meine PC11 ist mir inzwischen (fast) zehn Jahre treu – sie hat es mir nicht krumm genommen, dass ich mich durchaus mal nach den schönen Töchtern anderer Mütter umschaue.

Die Fortschritte auf der Site sind schon länger nicht mehr galoppierend, aber irgendwann hab ich eben auch alles erzählt, was ich so zu erzählen habe. Und interessante Beiträge anderer sind nicht so leicht zu ergattern. Der übliche Website-Besucher nimmt halt lieber, als dass er gibt. Umso dankbarer bin ich natürlich für die Ausnahmen, die diese Regel bestätigen! In den letzten Quartalen waren das vor allem Michael, Mario, Diversion, Toni, superbikeschreck und Barney.

Die Besucherzahlen schwanken zwischen 50 und 100 pro Tag unter der Saison, im Winter zwischen 25 und 60. Die werden wohl eher weniger werden, werden doch auch die PC11 weniger. Da kann man nix machen, tragen wir’s also mit Fassung.

Das nächste Ziel der Site? Na, fassen wir mal das zehnjährige Jubiläum ins Auge. Mein ›Schimmelchen‹ jedenfalls sollte eigentlich locker so lange durchhalten.

Stay tuned!

Meine VT 500 E von vorn


Die Geschichte der VT 500 E

PC vor Störbrücke

Die Honda VT 500 E (Honda-interner Code: PC11) wurde von 1983 bis 1987 in Deutsch­land ver­trie­ben. Laut MOTOR­RAD 2/1992 wurden rund 4500 Ein­heiten ver­kauft. Der Listen­preis be­trug 1983 6798 DM plus 155 DM Nebenkosten,, was 3555 Euro ent­spricht.

Weiterlesen …

Treffen der Oldtimer-Zweirad-Freunde Itzehoe, Juni 2011

Panorama

Der erste Sonntag im Juni, da war er wieder, und also auch das Treffen der Old­timer-Zweirad-Freunde Itzehoe, beim TÜV in Wellenkamp. Anders als 2010 war ich pünktlich vor Ort, und es gab tatsächlich mehr zu sehen, als wenn man spät­auf­steher­mäßig um 13 Uhr auch mal gucken kommt.

Weiterlesen …