Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Tankrucksack – Moto Detail

Tankrucksack

Ich verwende einen Tankruck von moto-detail, der Louis-Eigen­marke. Er ist in­­zwi­schen (Ende 2010) nicht mehr im Sor­ti­ment.

Davon benutze ich im Alltag nur den oberen Teil. Im Voll­ausbau ist der Tankruck­sack wirklich hoch und ich muss die Maschine erst auf den Seitenständer fallen las­sen, ehe ich absteigen kann.

PC11 mit moto-detail-Tankrucksack im VollausbauPC11 mit moto-detail-Tankrucksack im Vollausbau

Die Verarbeitungsqualität des Teils ist aber sehr ordentlich, das Preis-Leistungs­verhältnis auch, überhaupt, wenn man es im Angebot kauft – es ist jedes Jahr mindestens einmal zum halben Preis oder so zu haben. Das Oberteil ist faktisch bei jeder Fahrt dabei (seit 2004 und 34.000 km) und es schwächelt noch kein bisschen – alle Nähte haben gehalten, alle Reißverschlüsse funktionieren, und das Ganze sieht immer noch anständig aus.

Aber Vorsicht beim Steuerkopfriemen! So man ein Tuch zur Lackschonung unter dem Tankrucksack liegen hat, benötigt man den, will man schneller als 140 km/h oder im Vollausbau fahren, weil die Magneten dann nicht mehr ausreichend hal­ten. Die Schnallen des Steuerkopfriemens werden bei vollem Einschlag zwischen Lenker und Tank eingeklemmt. Das ergibt dann zerbrochene Schnallen und (leichte) Beulen (Ärger, Ärger!) im Tank.

Ohne das Weicheituch auf dem Tank (ich bin solch ein Weichei) halten die Ma­gneten den Tankrucksack allerdings bombenfest, auch bei 170 km/h.


Plane

PC11 unter Plane

Gegen die häss­liche Ultra­vio­lett­strah­lung, die Kunst­stoff­teile, Gum­mi­teile und Lack ver­sprö­den und aus­blei­chen will, ziehe ich meiner PC11 eine Haube über, eine bil­lige von Louis (nicht mehr im Sor­ti­ment), die immer­hin licht­dicht ist, an­ders als die flö­ti­gen Pla­nen, die für die Ver­wen­dung im In­neren vor­ge­se­hen sind.

Weiterlesen …

Kniewärmer

Kniewärmer von Polo

›Hu, jetzt wird’s aber richtig BMW-rentnermäßig? Echt Kniewärmer, du meinst nicht Knieschleifer?!?‹

Weiterlesen …