Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Vergaser-Ersatzteile

Membran

Die Vergaser können kleine Sensibelchen sein. Einige Bauteile können ver­schlei­ßen (etwa die Düsen), und lange Standzeiten können Vergaser einem auch sehr übel nehmen, alldieweil dabei der in den Vergasern verbliebene Kraftstoff gern verharzt und dieses Harz die Funktion der Vergaser einschränkt oder gleich ganz unterbindet. Bei der Instandsetzung brauchst du mutmaßlich ein paar Neuteile.

Dichtungen, Düsen etc.

Beim Honda-Händler sollte es die für eine Reparatur des Vergasers nötigen Teile – zum Honda-Händler-Kurs – geben. Und letztens ist doch auf meinem VT‑Radar tatsächlich ein Dritthersteller aufgetaucht, der einen Vergaser­-Reparatursatz für die VT 500 im Programm hat.

Und dieser Hersteller ist Keyster, dessen Sortiment in Deutschland (und Europa) von Motorrad­­bay vertrieben wird. Der Reparatursatz (er trägt die Artikelnummer KH‑1346) umfasst alles, was du brauchst: zwei Schwimmerkammerdichtungen, zwei Schwim­merkammer-Ablassschrauben, zwei Schwim­mer­kammerventil-Sätze, zwei Gemisch­schrauben, zwei Leerlaufdüsen (#38) sowie zwei Hauptdüsen (#118 und #125) – und das alles für 50 Euro (Stand Winter 2013/14). Da kann man nicht meckern.

Auch Teile aus dem Reparatur­satz CAB‑H 7 von Tourmax sollen passen, gedacht für die Honda NTV 650 (RC33); er sollte um etwa 20 Euro zu haben sein, bei­spiels­weise bei der Geiwiz GmbH. Die Ausnahme sei das Schwimmer­ventil­ge­häuse, also das Dingens, in dem die Ventil­nadel steckt, wie ich letztens in meinen Notizen gelesen habe, ohne die Quelle zu erinnern. Dieser Reparatursatz enthält allerdings wesentlich weniger Teile als derjenige von Keyster, ins­be­son­dere keine Düsen. Er ist also seit Verfügbarkeit des Keyster-Satzes völlig un­inte­res­sant. Be­achte außerdem, dass du zwei Tourmax-Sätze benötigen würdest – es werkeln ja auch zwei Ver­gaser in der Maschine.

Membranen

Die Vergaser­membranen sind leider auch Verschleiß­teile, nicht nur bei der VT 500 E, und dazu noch eher teure. Wenn eine deiner Vergaser­membranen also ein Loch aufweist, gibt es verschiedene Möglich­keiten:

Originale Vergasermembran auf dem KolbenOriginale Vergasermembran auf dem Kolben

  • Wenn das Loch klein ist, kannst du versuchen, es mit einem geeigneten Kleber und (bei größeren Löchern) geeigneten Flicken (etwa ein Stück von einem Kon­dom) zuzupfusch…, äh, zu kleben. Das soll erstaunlich gut gehen und erstaun­lich lange halten. Die Web-Suchmaschine deines Vertrauens weiß mehr da­rüber.

Geeignete Kleber sollen sein ›Pattex Repair Extreme Power-Kleber‹ oder ›Dow Croning 732 (ein Silikonkleber, dessen Produktbeschreibung tatsäch­lich sehr vielversprechend klingt).

  • Motorradbay.de bietet (verdienstvollerweise) Ersatz-Membranen zum Auf­kleben auf den vorhandenen Unterdruckkolben an. Das ist scheint aber kniff­lige Sache zu sein; es gibt Berichte im Web, nach denen sich die Membranen nach kurzer Zeit wieder gelöst hätten. Inwieweit das auf Verarbeitungsfehler beruhte, vermag ich nicht zu sagen.
  • In England bietet NRP Unterdruck­kolben mit montierter Membran an, im Winter 2013/14 für (nur) 32 Pfund (39 Euro) das Stück. Für jemanden, der schad­­­hafte Vergaser­membranen hat und sich sicher ist, seine VT noch ein paar Jahre fahren zu wollen, ist das eine gute Option, für die nächsten fünfzehn Jahre Ruhe zu haben in dieser Hinsicht.
  • Ob Honda die Kolben mit Membran noch liefern kann, weiß ich nicht. Falls ja, wohl eher nicht für 39 Euro …

Anlasserkohlebürsten

Anlasserkohlebürsten gibt es nicht nur beim Mat­thies-Wie­der­ver­käu­fer, sondern auch vom Spe­zi­a­lis­ten – dort habe ich die für ei­nen Bruch­teil des Prei­ses ge­se­hen, den Erstere aufrufen.

Weiterlesen …

Thermostat

Wenn du den Thermostat, aus welchen Gründen auch immer, mal ausgebaut hast, achte unbedingt darauf, dass du ihn richtig wieder in sein Gehäuse setzt. Die Markierungspunkte an Gehäuse und Thermostat müssen sich gegenüberliegen.

Weiterlesen …

Reifen

Neuer Reifen

Grundlegendes

Honda hat Reifen in den Dimensionen 100/90‑18 56S TLTL = TubeLess = schlauchlos (vorn) und 120/80‑18 62S TL (hinten) für die VT 500 E freigegeben (siehe aber auch unten).

Weiterlesen …