Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Meine VT

Meine VT

In diese Rubrik passt meine VT eigentlich gar nicht rein, weil gar nicht ›individua­li­siert‹, jedenfalls nicht optisch. Aber vielleicht ist gerade das inzwischen auch schon ›individuell‹ geworden, so eine ›originale‹.

Mei­n ›Schimmelchen‹, ein weißes D-Modell mit 37 kW, ha­be ich 2004 aus ers­ter Hand mit ei­ner Lauf­leis­tung von 21.400 km er­wor­ben. Sie wur­de am 16. März 1984 zum ers­ten Mal zu­ge­las­sen – seit März 2009 könn­te ich al­so an all die­sen Ve­te­ra­nenral­lyes teil­neh­men, die ein Min­dest­al­ter der Ma­schi­nen von 25 Jah­ren ver­lan­gen …

Inzwischen (Saisonende 2013) hat die Maschine gut 55.000 km gelaufen. Wenn ich ihren Zustand benoten müsste, würd ich’s mit einer 3+ versuchen, be­an­spru­che aber die Sondernote ›un­res­tau­rier­tes Original‹. Mehr Fotos von ihr gibt es anders­wo auf dieser Site.

Meine VT 500 EMeine VT vor frühherbstlichem Nachmittagshimmel

Extras

Die Änderungen an dem Motorrad waren eher technischer denn optischer Natur:

Reparaturen …

… ein paar wenige waren auch nötig – eine Übersicht findest du im Beitrag Viva PC11: 50.000 km.


Darum eine VT 500 E

vt ueber aukrug anreisser

›Eine VT 500 E? Warum sollte ich solch einen alten Rochen fah­ren?!?‹

Tja, weiß nicht. Ich kann dir aber erzählen, warum ich das tue.

Weiterlesen …

Internationale Presse­schau

Ohne

Die PC11 wurde außer in Deutsch­land natürlich auch in weiteren Staaten (West-) Europas ver­trie­ben, und die dortige Motor­rad­presse hat über das Motor­rad unserer Wahl ge­schrie­ben. Die bis­heri­gen E­rgeb­nisse mei­ner Re­cher­chen findest du in dieser Rubrik.

Weiterlesen …

Der Tag mit der Street Triple

Street Triple von vorn

Die Triumph Street Triple war schon immer einer meiner the­o­re­­ti­schen Favo­ritinnen unter den neu­­modernen Motor­rädern: sie ist

  • leicht,
  • nackt,
  • verfügt über mehr als ausreichend Leistung,

Weiterlesen …