Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Auspuffanlage abbauen

Es wäre natürlich nicht schlecht, wenn du vor dem Abbau der Auspuffanlage Krümmer- und Flanschdichtungen bereitliegen hättest, aber bei mir hielten die alten weiterhin ausreichend dicht. Bei den Krümmerdichtungen bevorzuge ich übrigens die originalen von Honda, da diejenigen aus dem Zubehör dazu neigen, zu groß zu sein.

Zum Abbau der Auspuffanlage muss die Maschine auf den Hauptständer stehen: zum einen sowieso, zum anderen ist er hochgeklappt im Weg. Die Zier- und Hitze­­schutz­blenden können dran bleiben, sofern die Auspuffanlage nur ab‑, aber nicht auseinander­gebaut werden soll. Andererseits kann es deren Schraub­ver­bin­dungen vielleicht nicht schaden, einmal gelöst und gepflegt und/oder erneuert wieder festgezogen zu werden.

  • Zuerst müssen die Schellen unter dem Motorrad gelöst werden, also die Ver­bindung zwischen den beiden Schalldämpfern und die Verbindung zwischen dem hinteren Krümmer und seinem, dem linken, Schalldämpfer.

  • Dann ist die Schraube dran, mit welcher der linke Endschalldämpfer an der Fuß­rasten­halterung befestigt ist. Der Gag dabei, links anzufangen, ist übrigens, dass man sich andernfalls mit dem Fußbremshebel beschäftigen müsste, der im Weg ist, will man den Schalldämpfer auf der rechten Seite nach außen weg­ziehen. 

  • Dann lässt sich der linke Schalldämpfer (hoffentlich) abziehen. Falls nicht, viel­leicht mit der Heißluftpistole die Verbindungen anwärmen.

  • Krümmerhalterung vornJetzt sind die Muttern an den Krümmerstehbolzen zu lösen. Sprühe die Gegend zuvor im Zweifel mit Rost­löser ein und lasse diesen gut (über Nacht?) ein­wirken – ein abgerissener Stehbolzen ist nicht lustig.

  • Ein ESD-Haltebolzen (hier des linken)Es fehlt nur noch die Schraube, mit dem der rechte End­schall­dämpfer an der Fußrastenhalterung be­festigt ist. Stelle lieber einen Karton oder so unter den ESDEndschalldämpfer, damit er nicht runterfällt. Jetzt kannst du den vorderen Krümmer samt ESD im Stück abnehmen.

  • Wenn’s sein muss: wenn die Muttern an Krümmerstehbolzen des hinteren Zylin­ders gelöst sind, kann auch der hintere Krümmer abgenommen werden.

Und immer schön aufpassen, dass der Chrom nicht vermackt wird.

Beim Anbau der Anlage in umgekehrter Reihenfolge sollten alle verdächtigen Ge­winde schön mit einem geeigneten Mittel behandeln werden, damit das Lösen der Ver­bindungen beim nächsten Mal einfacher geht.

Schramme im ESD vom FußbremshebelUnd ganz wichtig: man höre auf die Worte eines Be­trof­fenen und achte unbedingt darauf, dass der Fuß­brems­he­bel beim Betätigen nicht am End­schall­dämpfer schrammt. Tut er’s, sämtliche Verbindungen wieder lösen und die An­lage passend hindrücken und die Ver­bin­dun­gen wieder anziehen.


Kardanöl-Ablassschraube

Kardangehäuse

Vorsicht bei der Ablassschraube fürs Kardanöl, die untere, kleine Schraube am Kardan­gehäuse auf dem Foto.

Weiterlesen …

Ventilspiel

Kopf ohne Deckel

Der Bei­trag heißt be­wusst nicht ›Ven­til­spiel prü­fen und ein­stel­len‹, weil ich für eine be­bil­der­te Schritt-für-Schritt-An­lei­tung grad keine Muße habe, son­dern nur ein, zwei An­mer­kun­gen an die Le­se­rin brin­gen möch­te.

Weiterlesen …

Anzugsdrehmomente

Eine Auflistung aller Anzugsdreh­mo­men­te würde den Rah­men die­ser Site spren­gen. Die wich­tigen fin­dest du im Fahrer-Hand­buch, voll­stän­dig gibt es sie in den Werk­statt­hand­büchern und im Clymer.

Ein paar gaaanz wich­ti­ge An­zugs­dreh­­mo­­men­­te sol­len hier aber auf­ge­zählt wer­den (ohne Ge­währ!):

Weiterlesen …