Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Kraftstofffluss

Diesen Beitrag samt Bild habe ich mit freundlicher Erlaubnis von ›Knut‹ aus dem VT‑Forum (leicht bearbeitet) übernommen.

Im Werkstatthandbuch auf Seite 4‑13 zum Kraftstofftank fällt folgender lapidarer Abschnitt auf:

Das WHB zum KraftstoffflussDas WHB zum Kraftstofffluss

Diese Hinweise sind wichtig, denn ein eingeschränkter Kraftstofffluss kann zum Stottern des Motors insbesondere bei Vollgas und, wenn so längere Zeit ge­fah­ren wird, auch zu Motorschäden wegen Überhitzung durch zu mageres Gemisch führen. Eine detaillierte Anleitung zur Durchführung der Arbeiten ist im WHB nicht enthalten – Honda hat wohl gedacht, dass so etwas zum Standardrepertoire jedes Zweiradmechanikers gehört.

Eine Überprüfung des Kraftstoffflusses ist deutlich schneller, als die Vergaser aus­zu­bauen, um dort nach dem Fehler für das Stottern zu suchen. Das kann immer noch gemacht werden, wenn man mit den folgenden Schritten keinen Erfolg hat.

Spezialwerkzeug ist nicht nötig, man braucht:
  • etwa eine Stunde Zeit – wenn man bummelt
  • 24er Maulschlüssel
  • Kreuzschlitzschraubendreher PH2
  • 10er Nuss
  • etwa einen halben Meter Benzinschlauch
  • Spritze
  • Messbecher, ca. 1,5 Liter
  • Stoppuhr oder Uhr mit Sekundenzeiger

Weiter geht’s in den Beiträgen


Tankdeckelentlüftung prüfen

Tankdeckel

Jeder Kraftstofftank verfügt über eine Belüftung – dasselbe Vo­lu­men an Kraft­stoff, der un­ten aus­fließt, muss etwa zeit­gleich oben an Luft ein­strö­men kön­nen.

Weiterlesen …

Rutschende Kupplung

Offene Kupplung

Für den Laien: du merkst daran, dass deine Kupplung rutscht, wenn die Drehzahl steigt, ohne dass das Motorrad schneller wird. Üblicherweise tritt das zuerst beim Be­schleu­nigen in größeren Gängen bei ca. 6000/min auf.

Weiterlesen …

Lenkkopflager wechseln

Blick in den Lenkkopf

Wie die Vorgehensweise beim Wech­sel eines Lenkkopflagers ist, ist aus­rei­chend häu­fig und kom­pe­ten­ter als mir mög­lich im Web be­schrie­ben.

Weiterlesen …