Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Ausgebauten Kühler entkalken

Dieser Beitrag basiert auf einem Beitrag ›Knuts‹ im VT-500-Forum; auch für das Foto weiter unten hat Knut gesorgt.

Du hat den Beitrag übers Überhitzen auf dieser Site gelesen und willst das Ent­kalken in den Winter verlegen. Da kannst – wg. 04–10 – oder möchtest – wg. Brrr – du zum Entkalken und Spülen nicht fahren. Und müsstest außerdem auf der Straße oder im ungeheizten Schuppen frieren bei der Arbeit. Das soll natürlich nicht sein. Beschränke halt das Entkalken auf den Kühler – das sollte auch schon zielführend sein. Es ist also der Kühler auszubauen:

  • Ziehe den Kühlwasserschlauch unten an der Pumpe ab und lasse das Kühlmittel ab.
  • Ziehe den Schlauch oben direkt vom Kühler ab.
  • Löse die zweipolige Kabelverbindung für den Thermoschalter oben am Kabel­baum lösen.
  • Baue erst die Kühlerverkleidung, dann den Kühler ab – Dauer bis hierhin etwa 20 Minuten.
  • Löse die drei Schrauben vom Lüfter und trenne ihn vom Kühler.

Jetzt hast du die Einzelteile separiert und kannst im Haus in der Wärme weiter­machen.

  • Setze in der heimischen Küche eine Lösung aus einem halben Liter kaltem Wasser und vier Esslöffel reiner Citronensäure in einem Wasserkocher an (erst das Was­ser, dann die Säure!!!) und erhitze bis kurz vor Siedepunkt. Die Chefin freut sich auch über einen entkalkten Kocher. Der Vorteil von Citronensäure ist, dass sie nicht so penetrant riecht wie Essig. Citronensäure ist im Gegenteil geruchsneutral.

Reine Citronensäure bekommst du beim Drogerie-Discounter für kleinstes Geld. Auf der Packung sind viele Anwendungs- und Dosierbeispiele für Kaffee­maschinen, Waschmaschinen und Geschirrspüler.

Safety first: Auch wenn Citronensäure nur reizend und in Konzentrationen, wie du sie brauchst, nicht ätzend ist: Beim Hantieren mit Säure immer Handschuhe und Schutzbrille tragen!

  • Fülle in die obere Kühleröffnung die heiße Säure ein und schwenke den Kühler, sodass die Flüssigkeit immer durch die Kanäle von oben nach unten fließen kann. Setze je nach Verkalkungsgrad eine neue Mischung an und wiederhole den Vor­gang, da die Säure verbraucht. Keine Sorge – die Säure greift das Metall im Kühler nur sehr, sehr langsam an. Sie kann ruhig ein paar Stunden drin stehen.
  • VT-Kühler in der KücheVT-Kühler in der Küche
  • Spüle zum Schluss den Kühler mit klarem Wasser aus dem Wasserhahn gut durch. Knut konnte seinen Wasserhahn nach der Prozedur voll aufdrehen, nach­dem es zuvor nur spärlich durch den Kühler lief.
  • Richte die verbogenen Kühlerlamellen und prokle die kleinen Steinchen und Flie­gen­leichen von der Rückseite aus heraus,
  • Prüfe bei Bedarf die Funktion des Thermoschalters.
  • Baue alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen. Vergiss aber nicht, im Frühjahr wieder Kühlmittel aufzufüllen. Mehr dazu im Überhitzungs-Beitrag anders­wo auf dieser Site.

Federbeine warten (lassen)

Federbeine benötigen eigentlich ähnlich oft einen Dämpfer­öl­wechsel wie die Tele­skop­­gabel.

Weiterlesen …

Kraftstoffhahn reinigen

Kraftstoffhahn

So gehst du vor beim Reinigen des Kraftstoffhahns:

  • Löse Kraftstoff­schlauch und Unterdruckschlauch vom Tank, baue den lee­ren oder fast lee­ren Tank ab und lege ihn mit der rech­ten Seite auf die (ge­pol­sterte) Werk­bank.

Weiterlesen …

Welches Gabelöl?

Dose Gabelöl

Honda empfiehlt (schreibt vor?), in der Teleskopgabel als Däm­pfungs­me­di­um ATFAuto­matic Trans­mission Fluid = Auto­­ma­tik­ge­triebe­öl zu ver­wen­den. Klingt komisch, ist aber so, und gilt auch für di­ver­se (alle?) an­de­re Mo­del­le aus diesen Zei­ten, nicht nur Hondas.

Weiterlesen …