Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Lenkkopflager wechseln

Blick in den Lenkkopf

Wie die Vorgehensweise beim Wech­sel eines Lenkkopflagers ist, ist aus­rei­chend häu­fig und kom­pe­ten­ter als mir mög­lich im Web be­schrie­ben.

Lenkkopflagerschale, eingefettet

Was ich aber speziell zur VT 500 E beitragen kann, ist, dass man nicht versuchen soll, die Instrumente von der Halterung (auch ›Geweih‹ genannt) zu lösen. In den Kunststoff des Instrumentengehäuses sind nämlich drei Gewindestangen ein­ge­las­sen, die mittels Muttern am Geweih gehalten werden. Versucht man, die Muttern zu lösen, kann man Glück haben, und die Muttern drehen auf den Ge­winde­stangen. Wenn man aber Pech hat, drehen sich die Gewindestangen fein im Kunststoff, und dann hilft nur noch ein Mutternsprenger.

Das ›Geweih‹ lässt sich auch mit daran hängenden Instrumenten problemlos ab­bauen.


Tankdeckelentlüftung prüfen

Tankdeckel

Jeder Kraftstofftank verfügt über eine Belüftung – dasselbe Vo­lu­men an Kraft­stoff, der un­ten aus­fließt, muss etwa zeit­gleich oben an Luft ein­strö­men kön­nen.

Weiterlesen …

Vorderradbremse warten

Wenn sie muckt oder du sowieso das Vorderrad ausbaust, etwa, um einen neuen Reifen montieren zu lassen, musst/solltest du die vordere Bremse warten.

Weiterlesen …

Kunststoff- und Gummiteile pflegen

Armor All

Kunst­stoff- und Gum­mi­tei­le müs­sen ge­pflegt wer­den. Im Laufe der Zeit dif­fun­die­ren vor allem die so ge­nann­ten Weich­ma­cher aus dem Ma­te­ri­al he­raus, be­son­ders, wenn es dem Son­nen­licht aus­ge­setzt ist. Die Bau­teile wer­den un­an­sehn­lich grau, sprö­de und ris­sig.

Weiterlesen …