Honda VT 500 E

Come Out on this Fine Honda

Vergaser­schwimmer­kammer leeren

  • Stecke einen Schlauch auf das Ablassröhrchen hinten am Vergaser (rechter Pfeil), lasse ihn in einem leeren und sauberen (!) (Marmeladen-) Glas enden, und öffne dann die Ablassschraube (linker Pfeil) – das Ganze natürlich einmal pro Vergaser.

Du willst das Benzin aus den Schwimmerkammern ablassen? So geht’s:

  • Stecke einen Schlauch auf das Ablassröhrchen hinten am Vergaser (rechter Pfeil), lasse ihn in einem leeren und sauberen (!) (Marmeladen-) Glas enden, und öffne dann die Ablassschraube (linker Pfeil) – das Ganze natürlich einmal pro Vergaser.
  • Kippe das Benzin dann in den Tank zurück.

Vergaser von den rechten Seite, Ablassschraube und AblassröhrchenVergaser von den rechten Seite, Ablassschraube und Ablassröhrchen

Ein Tipp dazu aus dem Honda-Board: Falls du das Benzin dauerhaft aus den Schwimmerkammern ablässt – also zum Saisonende und nicht nur zur Vergaser­wartung – besteht die Gefahr, dass dann die Dichtungen der Schwimmer­nadel­ventile verspröden. Das soll – ich hab das nicht wissenschaftlich untersucht – sich dadurch verhindern lassen, dass man den Benzinschlauch vom Benzinhahn ab­zieht und eine ordentliche Ladung WD40, Caramba Super plus oder so in den Schlauch sprüht. Der Sprühnebel benetzt die Vergaserinnereien inkl. der Dich­tungen, bildet einen Film, konserviert und verharzt nicht, sodass er sich bei Wie­der­inbetriebnahme widerstandslos vom ersten Schwung Benzin hinwegspülen lässt.


Tankdeckelentlüftung prüfen

Tankdeckel

Jeder Kraftstofftank verfügt über eine Belüftung – dasselbe Vo­lu­men an Kraft­stoff, der un­ten aus­fließt, muss etwa zeit­gleich oben an Luft ein­strö­men kön­nen.

Weiterlesen …

Unterdruckschlauch

Unterdruckleitung

Eines der ärgeren Pro­bleme beim Be­trieb alter Maschinen, die vom Her­steller nicht mehr so rich­tig unter­stützt wer­den, sind Teile aus Gummi.

Weiterlesen …

Korrosionsschutz

Sprühwachs

Für ei­ne Hohl­raum­kon­ser­vie­rung von Rah­men und Schwin­ge war ich bis­lang zu gei­zig. Aber wenn ich im Rah­men von an­de­ren Ar­bei­ten zu sonst ver­bau­ten la­ckier­ten Bau­tei­len vor­sto­ße, auf de­ren pro­pe­re, glän­zen­de Er­schei­nung es nicht an­kommt, kon­ser­vie­re ich die­se in der Re­gel (von au­ßen) mit trans­pa­ren­tem Kon­ser­vie­rungs­wachs aus der Sprüh­do­se.

Weiterlesen …